Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Zweckverband München-Südost  |  E-Mail: poststelle@zvmso.bayern.de  |  Online: http://www.zvmso.de

Verbandsgemeinden

Mitglieder des Zweckverbandes sind:

 

Wappen der Gemeinde Ottobrunn Wappen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wappen der Gemeinde Brunnthal Wappen der Gemeinde Putzbrunn
Gemeinde Ottobrunn Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Gemeinde Brunnthal Gemeinde Putzbrunn
Wappen der Gemeinde Aying Wappen der Gemeinde Hohenbrunn Wappen der Gemeinde Neubiberg Wappen der Gemeinde Sauerlach
Gemeinde Aying Gemeinde Hohenbrunn Gemeinde Neubiberg Gemeinde Sauerlach

 

 

Der Zweckverband München-Südost ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mitglieder sind die Gemeinden Aying, Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Hohenbrunn, Neubiberg, Ottobrunn, Putzbrunn und Sauerlach. Der Zweckverband ist zuständig für die Herstellung und den Betrieb einer zentralen Abwasserbeseitigung sowie für die Abfallwirtschaft, wobei er für die Abfallentsorgung lediglich in den Gemeinden Aying, Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Hohenbrunn, Neubiberg und Putzbrunn verantwortlich ist.

Dem Grundsatz nach ist der Zweckverband eine kostendeckende Einrichtung, d. h., dass die in beiden Bereichen entstehenden Kosten für Tätigkeit, Investitionen und Verwaltung durch Beiträge und Gebühren gedeckt werden müssen. Der Staat leistet lediglich Zuwendungen für die erstmalige Kanalisation von bestehenden Siedlungsgebieten. Für Neubaugebiete werden keine Zuwendungen gewährt.

 

Organisatorisch besteht der Zweckverband aus der Verbandsversammlung, dem Verbandsvorsitzenden und der Geschäftsstelle. In letzterer sind derzeit 4 Beamte und 74 Arbeitnehmer sowie 2 Auszubildende (KFZ-Mechaniker) beschäftigt.

 

Die Verbandsversammlung wählt aus ihrer Mitte den Verbandsvorsitzenden und seine beiden Stellvertreter. Momentan ist Edwin Klostermeier (Putzbrunn) Verbandsvorsitzender. Stefan Kern (Brunnthal) und Johann Eichler (Aying) sind seine Stellvertreter. Die Amtsperiode endet 2020.

drucken nach oben